Okt 23

Miel gibt einen Wohnzimmer-Gig in seiner Homebase Williburg:
Schräg gegenüber seiner Haustür befindet sich die Tonne, in der er am 25.10. ab 22:05 bei „All of Us“ dabei ist. Entsprechend wird er “All of my styles” spielen – mal sehen was das gibt. Vermutlich aber chillige, gediegene und abwechslungsreiche Musik mit der Option zum Tanz…

Donnerstag, 25.10.12 ab 22:05h
Miel @ “All of us”
in der TONNE, Veringstraße 13, 21107 HH-Wburg
www.tonne.cc

allofusOkt_front

Okt 2

plakat

Oswald feiert Abschied: noch einmal will er Bremen tanzen sehn, bevor er die Hansestadt Richtung Stubnitz verläßt bis zum nächsten Frühling. Denn das Wetter ist auch woanders schön scheiße und die Sonne ist im Herzen. Tanz, Turbulenz, Tanz!!

Jun 22

Oswald Twist feiert diesen Sommer, dass er nie wieder in die Uni muss. Und bald auch in deiner Nähe:

23.06.2012: private closing @ Zucker, Bremen

28.06.2012: Zucker, Beat & Kneipe @ Räuberhöhle, Lärz (Donnerstagnacht 2-4)

31.07.2012: Dienstagswelt mit der Mädchen und das Junge @ Mikz, Berlin

21.08.2012: Finnisage der Fotoausstellung Fremdkörper @ Sportamt, Bremen
http://sportamt.blogsport.de/

06.10.2012: Turbulenz @ Schaulust, Bremen

12.10.2012: Pony’s N8 @ Gängeviertel, Hamburg

to be continued…

Mai 20

Das Zuckerwerk ruft auf zur Demo am 26. Mai 2012 in Bremen:

Es dauert nicht mehr lang und das Zucker schließt seine Pforten. Ende Juni 2012 stehen viele verschiedene Nutzer_innen auf der Straße. Wir finden: Das muss nicht sein!

Wir wollen weitermachen und wir brauchen Raum und finanzielle Unterstützung für eine selbstbestimmte und vielfältige Kultur.

Deswegen fordern wir die Überlassung und Instandsetzung der leerstehenden Immobilien der ehemaligen AWO-Einrichtung an der Neuenlander Straße 105-107 und eine finanzielle Förderung für den laufenden Betrieb eines Kulturzentrums das dem Zuckernetzwerk Platz bietet.

Um unseren Forderung Nachdruck zu verleihen, gehen wir auf die Straße und rufen auf

KOMMT ZUR DEMO! BUNT und LAUT!
AM 26. MAI 2012 UM 15 UHR (BAHNHOFSVORPLATZ)


Mai 16

stubnitzparty

ENDLICH is es wieder soweit, das Gängeviertel goes Stubnitz! Am 18.Mai lassen wir das Hafenwasser überschwappen und musikalisch haben wir mal wieder gehöriges an Bord:

Zum Aufwärmen ab 21uhr:
Olivier Gobelet (lovelab, microdisco)

Laderaum 4:
23-01 h.heh
01-02 aniyo kore
02-04 dubgun

Laderaum 1:
23-02 senor rita
02-04 miel (straightassbroken)

visualz:
Luke [Filmfabrique]
Diktator Schampus [Jupi]

Ort:
Strandkai, 20457 Hamburg

Apr 17

Ahoi Matrosen,

die MS Stubnitz ist in Bremen! In den letzten Wochen und Monaten haben wir uns als Strippenzieher im Hintergrund betätigt – der eine hat unser Lieblingsveranstaltungsschiff an dicken Tampen die Weser hoch gezogen, der andere hat versucht, den wuseligen Haufen Bremer Crews zu verladen – und zur Belohnung dürfen wir jetzt unsere Beats durch den Stahlbauch jagen. Auf dem noiseeland Festival wird Miel (fast) den Anfang machen am 13.03. und Oswald Twist (fast) den Abschluss am 28.04. Aber das sind nur zwei der vielen Höhepunkte an den vier bunten Abenden: Theater, Live-Bands, Varieté, lecker Essen, Tama Sumo…. für alle was dabei. Na ja, schaut einfach mal hier rein:

noiseeland.de

Aber in der Zeit vom 13.04. bis 14.05., in der die Stubnitz an der Stephanie-Brücke liegt, geht noch einiges mehr an Bord. Dabei sind das Slammer Filet, 100 Jahre Adolf Hitler, Das Boot und der Glasbox Kreativmarkt nur unsere ganz persönlichen Lieblingstermine. Also klickt euch mal durch den Kalender der Stubnitz:

ms.stubnitz.com/

Mrz 13
iLL

23.3.FRONT
23.3.BACK

Jan 3

Freitag 10. Februar 2012 ab 23 Uhr
Zucker Club Bremen
Friedrich-Rauers-Straße 10, Bremen
5,- Euro Soli für Leerstandsmelder.de

Techno, Elektro, Drum ’n’ Bass:

speed up my pink pony (live / HB)
pump it team (trash performance / HB)
Suse (amazingmono / HB)
Perlentaucher (HB)
Frank Malditz (HH)

Funk, HipHop, Dubstep:

h.heh (ill / HH)
achtern (Komm in die Gänge / HH)
Señor Rita (Komm in die Gänge / HH)
miel (Straight Ass Broken, Komm in die Gänge / HH)

Flyer_ExtraVakant_Front

Menschen brauchen Räume um ihre Bedürfnisse zu decken, um Freiräume zu schaffen, um Neues auszuprobieren. Gleichzeitig stehen Gebäude leer und verfallen ungenutzt. Das wollen wir ändern – mit eurer Hilfe!

Die Einnahmen der Party fließen in die Finanzierung von leerstandsmelder.de. Dort könnt ihr ab dem 01.02.2012 Leerstände in Bremen melden. Gemeinsam entsteht damit ein kollektiver Raumpool für mehr Transparenz und neue Möglichkeitsräume in unserer Stadt.

Gestaltet wird der Abend von Projekten aus Bremen und Hamburg, die solche Möglichkeitsräume bereits geschaffen haben – dem Autonomen Architektur Atelier, der NutzerInnengruppe vom ehemaligen Sportamt, dem Gängeviertel und dem Zucker-Club.

www.leerstandsmelder.de
www.aaa-bremen.de
www.sportamt.blogsport.de
www.das-gaengeviertel.info
www.zucker-club.de

Nov 22

Samstag, 27. November 2011
Zucker Club / Bremen
Zucker-Club

276610_243725115672361_943736109_n

oben (techno und so):
HELMUT DUBNITZKY (Brise / Micro.fon / Cecille / Stuttgart)
Mauro Basso (Tanztrieb / “der turnbeutel” / Bremen)
Datastix (“der turnbeutel” / Bremen)
Hubert & Sachs (Bremen)

unten (dubstep und so):
SHINS-K (Japstep / Berlin / Tokio)
ILL_K (Biggerdubz / Ameise / Onibaba / Berlin)
Ozzle Twizzle (Sab / Bremen)
Miel (Sab / Hamburg)

Nach einer kleinen Pause meldet sich die Tanztrieb Crew zurück und starten im Zucker in die 12te Runde. Freut euch auf Helmut Dubnitzky aus den Ausläufern des Schwarzwaldes. Rythmik und Tiefbasspegel sind sein Programm. Desweiterer Spielen Datastix, sowie Hubert & Sachs ihren gewoht deepen und beatlastiges Sound. Unterstützt werden sie vom Tanztriebmacher Mauro Basso.

Es wäre keine Tanztrieb ohne unseren geliebten Dubstepfloor. Man präsentiert an diesen Abend den japanischen berliner SHINS-K,
der mit seinen Dubstepbreakbeatbishinzudrumandbass ganz sicher Horizont erweitern wird und freut sich ebenfalls auf die altbekannten Freunde ILL_K und Staight ass Broken aus Bremen.

Nov 20

Vernissage Freitag, 25.11.2011 ab 18 Uhr
düsteres musikalisches Begleitprogramm von sab

PG SLIS Flyer Ausstellung Gängeviertel

« Previous Entries Next Entries »